“Die Klimakrise war nicht im Lockdown” – Panel auf der RegioSignale

Spannender Austausch auf der #RegioSignale mit Stefanie Berk und Frank Zerban – danke für die Einladung zum Panel

“Der Klimawandel war nicht im Lockdown”!

Ich habe gelernt:
✨ mit der Bahn zu fahren bedeutet für die CO2-Bilanz jedes einzelnen Fahrgastes ein Gramm – während es beim Flug 250 sind, unglaublicher Faktor PRO Bahn!
✨ Wir rennen als öffentlicher Verkehr immer noch dem Vorurteil “Virenschleuder” nach, das auf keinerlei Fakten basiert – im Gegenteil: Der ÖPNV ist nachgewiesenermaßen sicher.
✨ Das wiederum verlagert den Kommunikationsbedarf auf das Thema Sicherheit, auch wenn Klimaschutz sehr viel gravierender ist – und die Bahnen hier der einzige große Lösungsanbieter, im Gegensatz zu Auto und Flugzeug.
✨ Innerhalb des Konzerns findet immer mehr Vernetzung auch mit externen Anbieter:innen von klimarelevanter Mobilität statt – um hier durch das Netzwerk das Produkt “klimafreundliche Wege” anzubieten.

Ich habe appelliert:
✨ Seid selbstbewusst!
✨ Nutzt eure Mitarbeiter:innen als Botschafter:innen eures Angebotes!
✨ Ich bin optimistisch, weil nur mit euch die Verkehrswende gelingen wird – nicht mit Auto- und Luftverkehr.
✨ Prekär Verdienende haben den geringsten Autobesitz: Für die wart ihr da – und dafür danke ich euch. Denn das war und ist #systemrelevant.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.