Flatrate in Österreich: Jahresticket für Busse und Bahnen für Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel.

Während Deutschland gestern mal wieder einen #Autogipfel abhielt, wo mal wieder keine zivilgesellschaftliche Gruppe zugelassen war, geht Österreich schon wieder jubelnd in Richtung klimapositive Mobilität für alle. Das Auto kann sich nicht jeder Mensch leisten, nicht jeder Mensch fahren. Es ist die purste Form der individuellen Mobilität.

Leonore Gewessler, in deren Beirat ich zu meiner Freude bin, hat gestern das so genannte #Klimaticket angekündigt. Das Beste daran: Sie macht das, obwohl noch einige Verkehrsverbünde zaudern und übt damit den politischen Willen und Druck aus, den ich in Deutschland so vermisse.


„In der regulären Form kostet das KlimaTicket Now zum Start 949 statt 1095 Euro. In der ermäßigten Form – für Seniorinnen und Senioren sowie alle unter 26 – gibt es das Klimaticket Now zum Start um 699 statt um 821 Euro. Unser Klimaticket ist eine Revolution für den öffentlichen Verkehr. Die Menschen in diesem Land haben lange genug darauf gewartet – umso mehr freut es mich, am Nationalfeiertag erfolgreich durchzustarten. Noch nie war Öffi-Fahren so einfach und so günstig.“

Deutliche Zustimmung!
DAS ist Veränderung, DAS ist Transformation, DAS ist Verlassen von klimaschädlichen Subventionen und Schaffung von Chancen für alle – auch Jene ohne Führerschein. Gerade Jene! Denn aktuell sind Menschen in Deutschland ohne jedwede Belohnung, wenn sie auf ein eigenes Auto verzichten. Eine solche Flatrate für alle öffentlichen Verkehrsmittel ist da echtes Zugpferd. Hier werden sicher Menschen anfangen, ihr Verhalten zu verändern. Nicht zuletzt wegen der fantastischen #Nachtzug-Kampagne der ÖBB unter Michaela Huber.

Ganz großen Applaus von meiner Seite an dieses fantastische Ladies-Team!
Hier gibt es mehr zu diesem Angebot, um dessen Kopie für Deutschland ich hiermit bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.