Zu Gast im Podcast „Think Twice“ – Wie können wir … eine Autokorrektur erreichen, Katja Diehl?

Ich zitiere:

„Wir sprechen mit spannenden Gästen zu einer Fragestellung, die sich konstruktiv in die Zukunft richtet. „Wie können wir …“ Fragen sind ein wichtiger Bestandteil von Innovationsprozessen und somit passen diese auch sehr gut um Gespräche rund um Innovation, Werte und Wandel voran zu treiben

Diesmal ist Katja Diehl zu Gast. Katja beschäftigt sich seit vielen Jahren als Beraterin, Speakerin und Podcasterin unter ihrem Label „She drives mobility“ mit einer klimafreundlichen und gerechteren  Mobilitätswende. Sie setzt sich engagiert für eine „Autokorrektur“ ein, also für die Reduktion des derzeit dominierenden Automobils im öffentlichen Raum.

Ihr im Februar erscheinendes Buch »Autokorrektur« will Kick Off einer Gesellschaft sein, die gemeinsam eine attraktive Mobiltätszukunft baut – und zwar schon heute. In Katja Diehls Vorstellung der Zukunft können die Menschen Auto fahren, so sie es denn wollen. Sie müssen es aber nicht mehr – denn es gibt attraktive Alternativen.“

Hier geht es zur Folge von Think Twice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.