Screenshot der Interviewsituation. Ich schaue zugeschaltet in die Kamera, die Moderatorin dreht sich mi rzu und den Rücken zum Publikum.

Zu Gast bei WDR aktuell: Wieviel Sinn machen 73 Milliarden Euro schwere Autosubventionen?

„Wir wollen die 2020er Jahre zu einem Aufbruch in der Mobilitätspolitik nutzen und eine nachhaltige, effiziente, barrierefreie, intelligente, innovative und für alle bezahlbare Mobilität ermöglichen.“

So beginnt das Kapitel Mobilität im aktuellen Koalitionsvertrag.

Was ist seit Jahrzehnten Status Quo?

Immer und immer wieder:
Klimaziel verfehlt.

Deutschen Verkehrsministern (muss ich nicht gendern) mangelt es an #Führungskraft.

Sie werden geführt, statt visionär, entschlossen und mit Klima- und sozial gerechter Politik ihrem Wähler:innenauftrag gerecht zu werden.

Gestern Abend durfte ich nach einem Beitrag zu den geplanten aktuellen Autosubventionsplänen unseres Verkehrsministeriums im WDR Stellung beziehen.

🥰Beste Anmoderation ever:
„Jetzt schnallen wir uns alle an und sprechen mit Katja Diehl.“ 🥰

Ab Minute 9.30 gehts los, aber auch insgesamt lohnt die Sendung.

Wie schrieb ein Mensch bei Twitter?

„Thematisch passende Sendung. Erst der Beitrag bei dem Du dabei warst, dann die Dürre, dann 2 Unfälle. Bei einem ist ein Fahrer eines Transporters in einen Schulbus gefahren.
#VerkehrswendeJetzt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Dir gefällt, was ich tue?

Unterstütze mich gern! Du und ich: Wir sind ein Kollektiv!

Detailbeschreibung ausklappen

Ich freue mich sehr, wenn meine Arbeit dir Mehrwert bietet und du mich dabei unterstützen möchtest!

Um meine Projekte langfristig fortsetzen zu können, möchte ich mir ein Grundeinkommen sichern. Seit einiger Zeit habe ich ein unterstützendes Team um mich aufgebaut: Jemand kümmert sich um meine E-Mails, eine andere Person übernimmt meinen Instagram-Account, und ein weiterer Mensch mixt meinen Podcast ab. Auch mein Steuerberater und meine Rechnungsfee gehören dazu. Dieses Outsourcing entlastet mich enorm, bringt aber natürlich auch Kosten mit sich. Deshalb möchte ich im ersten Schritt diese Kosten decken und freue mich über jede Unterstützung.

Exklusive Inhalte und virtuelle Treffen

1 × wöchentlich schaue ich in den Rückspiegel: Wo stehen wir in der Mobilitätswende? Und gebe Abonnent:innen exklusive Inhalte.

Detailbeschreibung ausklappen

Für nur fünf Euro pro Monat erhältst du meinen wöchentlichen Steady-Newsletter. Es gibt auch weitere Pakete, die Gastzugänge oder größere Pakete für Unternehmen beinhalten, die bis zu 20 Zugänge für Mitarbeiter:innen oder Kolleg:innen bieten. Bei den größeren Paketen ist ein virtuelle