Zum Inhalt springen

Zu Gast bei WDR aktuell: Wieviel Sinn machen 73 Milliarden Euro schwere Autosubventionen?

„Wir wollen die 2020er Jahre zu einem Aufbruch in der Mobilitätspolitik nutzen und eine nachhaltige, effiziente, barrierefreie, intelligente, innovative und für alle bezahlbare Mobilität ermöglichen.“

So beginnt das Kapitel Mobilität im aktuellen Koalitionsvertrag.

Was ist seit Jahrzehnten Status Quo?

Immer und immer wieder:
Klimaziel verfehlt.

Deutschen Verkehrsministern (muss ich nicht gendern) mangelt es an #Führungskraft.

Sie werden geführt, statt visionär, entschlossen und mit Klima- und sozial gerechter Politik ihrem Wähler:innenauftrag gerecht zu werden.

Gestern Abend durfte ich nach einem Beitrag zu den geplanten aktuellen Autosubventionsplänen unseres Verkehrsministeriums im WDR Stellung beziehen.

🥰Beste Anmoderation ever:
„Jetzt schnallen wir uns alle an und sprechen mit Katja Diehl.“ 🥰

Ab Minute 9.30 gehts los, aber auch insgesamt lohnt die Sendung.

Wie schrieb ein Mensch bei Twitter?

„Thematisch passende Sendung. Erst der Beitrag bei dem Du dabei warst, dann die Dürre, dann 2 Unfälle. Bei einem ist ein Fahrer eines Transporters in einen Schulbus gefahren.
#VerkehrswendeJetzt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Warning: Undefined variable $grid in /home/www/kd_v2/wp-content/plugins/my-calendar/my-calendar-core.php on line 519