Geschlechtermobilität

Warum Mobilität für mich aktuell eine Mangelwirtschaft ist – Mangel #1: Diversität

Ich mache mir viele Gedanken, wo die Ansatzpunkte sind, aus dem Verkehr rauszukommen und Mobilität für alle zu erreichen. Dabei komme ich stets schnell an Details, die einen weitaus größeren gesellschaftlichen Wandel erfordern, weil die aus diesen Details sich entwickelnde ineffiziente und ressourcenverschwendende (Auto-)Mobilität Ursachen hat, die nicht mit neuen Angeboten gelöst werden können. Es bedarf weit mehr als nur neuer Produkte, es bedarf ganzheitlicher Konzepte, die weit über die Mobilitätsbranche hinausgehen. Denn: Für mich beruht „das Falsche“ oftmals auf einem Mangel, den wir sehr viel komplexer betrachten müssen, weil er so viele Facetten aufweist. Ich habe im Kopf acht “Mangelszenarien”, die die Verkehrswende bedingen und bremsen.

  1. Mangel an Diversität

Beginnen wir mit einem meiner Themen: Der homogenen Branche, den homogenen Ministerien. Je eine Frau ist in Verkehrs- und Wirtschaftsministerium zu finden. Ansonsten nur Männer mit ähnlicher Herkunft, Alter und Bildung. Schon dass es „Verkehrsministerium“ heißt, ist metaphorisch, bedeutet Verkehr für mich doch immer ein Aufkommen an Fahrzeugen und nicht Bewegung. Wir brauchen viele Köpfe, um den Wandel für alle mitzudenken – und sie damit aus den Autos zu holen. Das wird nicht gelingen, wenn die Entscheidungen weiterhin nur von autofahrenden Männern getroffen werden.

Nachweislich sind Frauen multimodaler unterwegs, weil ihr (z. T. natürlich auch noch durch Geschlechterrollen bedingte) Mobilitätsverhalten sehr viel mehr Wege umfasst als nur den Weg zur Arbeit. Frauen bringen Kinder zur Schule, pflegen ältere Familienmitglieder, machen Besorgungen und arbeiten. Und haben damit innerhalb eines Tages sehr unterschiedliche Anforderungen an ihre Mobilität. Das geht von Sicherheit über Transportvolumen zu Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Und damit sind ihre Anforderungen jene, die sich „Mobility as a Service“ stellen muss. Solche Wege lassen sich eben nicht auf Elektrorollern gestalten, hier bedarf es Mobilitätsketten, die es aktuell noch nicht in der entsprechenden Ausprägung gibt, da geeignete Produkte noch nicht miteinander verknüpft sind. Die wichtigste Mobilität für Wandel ist die Alltagsmobilität, und diese kann beim geschilderten Tagesablauf durchaus eine Herausforderung an Anbieter darstellen.

Und damit ist auch ein weiteres „Diversitäts“-Thema angeschnitten: Menschen zu „mobilisieren“, die nur eingeschränkt heute ohne eigenes Auto mobil sein können. Menschen im Rollstuhl, Seheingeschränkte, aber auch Kinder und Alte. Ihre Mobilität ist zurzeit sehr autozentriert, weil Alternativen fehlen oder Aspekte wie Sicherheit der Infrastruktur. Mobilitätseingeschränkte Menschen in Berlin – so erfuhr ich es in einem Feldtest bei door2door – müssen aktuell 14 Tage im Voraus entsprechende Taxen buchen, an einen spontanen Weinabend mit Freundin ist so nicht zu denken. Viele schaffen sich daher ein barrierefreies Auto an oder nutzen die Mobilität der sie begleitenden Assistenzpersonen. Kinder verbringen heute viel Zeit im Auto, weil Eltern sich Sorgen machen, ob ihr Nachwuchs sich sicher autark bewegen kann. Das schränkt ihre Wahl auch oft auf das Mitfahren im Auto ein. Um das zu ändern, müssen viele Menschen mit heterogenen Lebensläufen dabei sein, wenn wir Mobilität neu und nachhaltig gestalten wollen.

[/av_textblock]

[av_hr class=’default’ height=’50’ shadow=’no-shadow’ position=’center’ custom_border=’av-border-thin’ custom_width=’50px’ custom_border_color=” custom_margin_top=’30px’ custom_margin_bottom=’30px’ icon_select=’yes’ custom_icon_color=” icon=’ue808′ av-desktop-hide=” av-medium-hide=” av-small-hide=” av-mini-hide=” av_uid=’av-89lnc’]

[/av_one_full][av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=’av-3vstdk’]
[av_comments_list av-desktop-hide=” av-medium-hide=” av-small-hide=” av-mini-hide=” av_uid=’av-2acp7s’]
[/av_one_full]

[av_one_third first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=’av-5d59nw’][/av_one_third]

[av_one_third min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=’av-4hmsm4′]
[av_image src=’http://katja-diehl.de/wp-content/uploads/2019/01/e70201db.jpg’ attachment=’802′ attachment_size=’full’ align=’center’ styling=” hover=” link=” target=” caption=” font_size=” appearance=” overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff’ copyright=” animation=’no-animation’ av_uid=’av-jt9yatgo’ admin_preview_bg=”][/av_image]
[/av_one_third]

[av_one_third min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=’av-2v8tbg’][/av_one_third]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.