Der Klimanotstand ist schon längst in Deutschland angekommen – neuer IPCC-Bericht zeigt Details

Am 9. August erscheint der mit Spannung und vielleicht auch Unwohlsein erwartete neue IPCC Sachstandsbericht, der sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen des Klimanotstands befasst. Die aktuelle IPCC-Sitzung startet am 26. Juli und finalisiert den Bericht, der nicht nur „anders“ werden wird, sondern auch final den Krisenmodus anschalten muss.

Um das zu „erleichtern“, wird der aktuelle Bericht einen interaktiven regionalen Atlas enthalten. Dort kann Jede:r von uns für seine Region schauen, welche Auswirkungen vor Ort bestehen, entstehen. Die Sommertemperaturen steigen dabei in Europa deutlich stärker an, als bisher von Modellierungsversuchen angenommen.

Und ja, es wird passieren, dass dieser Bericht uns Angst macht. Das ist möglich, weil wir so lange nichts getan haben. Die #Klimakrise ist schon längst in Deutschland angekommen – obwohl uns so viele konservative (im schlechten Sinne) Kräfte versuchen zu beeinflussen, dass nichts notwendig ist, die Wirtschaft im alten Sinne wichtig ist. Der Status Quo scheint diesen Kräften zu genügen. Aber dieses Versprechen ist vergiftet. Deswegen ist diese #Bundestagswahl auch so bedeutend. Ich wünsche mir sehr, dass dieses Mal nicht die Gruppe der Nichtwähler:innen die größte ist.

Anbei die ersten Erkenntnisse aus dem Bericht. Ich hoffe, dass wir endlich aufwachen.
Wie ist es mit Ihnen?
Sind Sie wach?
Sind Sie überfordert?
Machen Sie persönlich etwas, um die Veränderung zu gestalten?
Die Zahlen im Sharepic haben mich etwas fassungslos zurückgelassen.
Wie geht es Ihnen mit diesen Fakten?

Hier siehst du die dramatischen Auswirkungen, die die Klimakrise auf die Sonnenscheindauer, den Wasserpegel und den Starkregen in Deutschland bereits hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.