Zum Inhalt springen

Blick nach München

Neue Mobilitätsstationen im Rahmen von „Smarter Together“ und „City2Share“

Die beiden Förderprojekte „Smarter Together“ und „City2Share“ bieten die Möglichkeit, weitere Mobilitätsstationen im Münchner Stadtgebiet zu planen und zu errichten.mInsgesamt wurden von SWM/MVG gemeinsam mit der LHM im Stadtgebiet insgesamt zwölf E-Mobilitätsstationen umgesetzt, vier in der Ludwigsvorstadt/Isarvorstadt und acht in Neuaubing-Westkreuz.

Folgende Elemente stehen dort in verschiedenen Kombinationen zur Verfügung:

Infostelen
An den weithin sichtbaren Infostelen mit dem markanten „M“ im Kopf finden sich alle Informationen zum Mobilitätsangebot vor Ort: Wo steht das nächste verfügbare MVG Rad? Wann fährt der nächste Bus? Antworten auf all diese Fragen finden Sie an den Stelen mit den interaktiven Bildschirmen und in der App „MVG more“. An der Stele und in der App finden Sie gleich alle Infos dazu, wie Sie am bequemsten an den gewünschten Ort kommen.

MVG Rad
Pro Station stehen im Schnitt 6-8 Räder an den Stationen zur Verfügung, diese können per App schnell und unkompliziert ausgeliehen werden. Im Standardtarif kostet eine Minute Radeln 8 Cent, im Jahrespaket (ab 36 Euro) sind pro Tag 30 Freiminuten inklusive.

MVG eRad
Neu in der MVG Radfamilie ist das MVG eRad. Es handelt sich dabei um ein motorunterstütztes Elektrorad, mit dem auch weitere Distanzen ohne große Anstrengung zurückgelegt werden können. Die eRäder stehen an allen zwölf Stationen zur Verfügung und müssen auch wieder an einer dieser Stationen zurückgegeben werden, um den Akku wieder aufzuladen.

Quartiersboxen
In Neuaubing-Westkreuz an der Mobilitätsstation Westkreuz und an der Mobilitätsstation Freienfelsstraße testeten SWM/MVG von August 2018 bis Dezember 2020 jeweils eine Quartiersbox. Dorthin konnten Sie sich Einkäufe und Waren von teilnehmenden Shops liefern lassen und ganz flexibel abholen.
Die Quartiersboxen boten zusätzlich eine intelligente Schließfachfunktion: Die Fächer konnten Sie für sich selbst als normales Schließfach mieten oder zum Teilen von Waren oder Werkzeug nutzen. Ihr Tauschpartner konnte die Sachen ganz bequem an der Quartiersbox abholen und nach Benutzung wieder dort deponieren. Weitere Informationen zur Quartiersbox finden Sie unter muenchen.de/quartiersbox

Ladesäulen und E-Carsharing
SWM/MVG liefern mit den E-Ladesäulen die Infrastruktur für den Einsatz von Carsharingfahrzeugen, teilweise auch elektrisch betrieben. An den Mobilitätsstationen im Projektgebiet Smarter Together stehen exklusiv für diese Parkplätze zur Verfügung. An zwei Stationen gibt es eine E-Ladesäule für jeweils zwei Fahrzeuge von STATTAUTO, an den anderen sechs Stationen ist je ein Parkplatz für privates Laden und ein Parkplatz für STATTAUTO vorgesehen.

Im Projektgebiet von City2Share finden Sie das Angebot der Münchner Carsharer, dort ist das Angebot nicht exklusiv auf STATTAUTO beschränkt.

On-Demand-Ridepooling IsarTiger

MVG IsarTiger holen Sie in Ihrer Nähe ab und fahren Sie haustürnah zum Ziel. Sie können den Service unabhängig von einem festen Fahrplan nutzen – nämlich genau dann, wenn Sie ihn brauchen. Unsere Fahrzeuge werden elektrisch oder mit Erdgas betrieben. Wer eine Fahrt mit anderen teilt, verringert Emissionen und schont die Umwelt. Sie kommen mit den MVG Service on Demand-Angeboten bequem von Tür zu Tür – und sparen sich die Parkplatzsuche. Sie sehen vor der Fahrt, was die Reise kostet und zahlen immer nur die Entfernung von A nach B als Luftlinie. Für die MVG IsarTiger sind immer mehr Shuttle-Fahrzeuge mit barrierefreiem Einstieg verfügbar.


Warning: Undefined variable $grid in /home/www/kd_v2/wp-content/plugins/my-calendar/my-calendar-core.php on line 519