Zum Inhalt springen

Interview mit dem Deutschlandfunk – Mobilitätsexpertin: „Wir brauchen einen Abbau des Pkw-Bestandes“

Die Mobilitätsexpertin Katja Diehl plädiert in ihrem Buch „Autokorrektur“ für eine mobile Gesellschaft, in der Autos viel weniger und effizienter genutzt werden. Funktionieren könne das zum Beispiel mit mehr Fahrgemeinschaften oder sicheren Räumen für Radfahrer und Fußgänger, sagte sie im Dlf. 49 Millionen Pkw in Deutschland seien einfach zu viel.

Hier gehts zum Beitrag beim DLF.

5 Gedanken zu „Interview mit dem Deutschlandfunk – Mobilitätsexpertin: „Wir brauchen einen Abbau des Pkw-Bestandes““

    1. Ich würde uns allen wünschen, dass wir immer auch Alternativen haben. Allein für die 13 Millionen Erwachsenen, die keinen Führerschein haben. Wenn Ihnen das Auto passt, ist das doch gut! Aber wir sollten dennoch dafür Sorgen tragen, dass es auch ohne funktioniert. Sonst ist es Zwangsmobilität. Nicht Jede:r will Auto fahren.

  1. Genau, die Menschen in diesem Niedriglohnland mit Vermögensrückstand ggü. anderen europäischen Ländern sollen ihre Zeit jetzt in ÖFis und anderem schlecht organisierten Verkehrsverbunden in Flächenländern verplempern, gelle. Na, Sie müssen ihr Geld ja auch nicht verdienen… als sog. Expertin.

    1. Ich bin stets offen für Kritik, für Beleidigungen eher nicht so – daher die Nachfrage: Welche Kritik wollen Sie platzieren?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Warning: Undefined variable $grid in /home/www/kd_v2/wp-content/plugins/my-calendar/my-calendar-core.php on line 519