In welcher Gesellschaft willst Du leben? Dieser Frage haben sich gestern 700 Besucher:innen, unzählige Speaker:innen und Workshopgestaltende zusammen mit Unternehmen gewidmet, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen präsentiert haben.

Ja: Die weciety-World war ein Klassentreffen für uns Hamburger:innen. Und ja: Es war eine Blase, die sich traf, nämlich jene, die vom Wollen schon ins Handeln gegangen ist. Und hohe Verantwortung trägt, das in andere gesellschaftliche Schichten zu übertragen. Einer schwor uns ein: “Steckt zehn weitere an! Dann sind wir schon 7.000!” Mich treibt genau diese Transformation ins Handeln gerade sehr um. Aber manchmal “gönne” ich mir auch die Blase, die Begegnung in “echt”. Mit Lena Bücker, Cordelia Röders-Arnold, Kübra Gümüsay, Gianna Bacio, Tina Röbel, Linda Brack, Maria del Mar Navajas Garcia und SO vielen anderen, und sei es einfach nur für eine Umarmung. Heute flossen Tränen, es wurde gelacht und es wurde der Geist der Veränderung und der Mut zum Machen beschworen. Unternehmen wie einhorn products GmbH, Upstaalsboom, curilab, tomorrow Bank und andere sind schon vorangegangen zu einem Arbeitsleben, das keiner Trennung mehr vom Menschsein bedarf. Wir sollten folgen, zugunsten von uns allen. Danke für diesen Tag und jedes Wort!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.