Keynote zum Semesterstart in Hamburg

, , , , ,
„Genau, was wir gesucht haben. Super, wie Sie uns auf den Kopf gestellt haben!“ Nein, ich bin nicht unter Yogalehrende gegangen, sondern habe bei meiner #Keynote zum Kick-Off des #MobilitätsLabors Hamburg dazu eingeladen, mal weniger #technisch, sondern #menschlich zu denken.

Neue Illustrationen für meine Keynotes!

, , , , ,
Vorfreude! Doppelt! Auf meine #Keynote morgen zum KickOff des #Mobilitätslabors #Hamburg in Hammerbrooklyn.DigitalCampus, wo inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit großgeschrieben werden. Aber auch Fragen gestellt werden: Wie wird der neue #Verkehrsentwicklungsplan für die #Hansestadt aussehen? Was werden die Studierenden von Technische Universität Hamburg, HafenCity Universität Hamburg (HCU) und anderen Instituten dazu beitragen können? Das ist mein erster Part von "Vorfreude".

Female Empowerment - brauchen wir das!?

, , , , ,
Sie sehen mich erleichtert :-) Nach einem sechsstündigen Kundenworkshop in #Berlin erreichte mich im ICE ein Anruf, ob ich spontan auf einem #Panel der Montagsgesellschaft e. V. bei M.M. Warburg Bank (Schweiz) AG teilnehmen könne - es sei jemand erkrankt.

Mein erstes Statement in der EMOTION

, , , ,
Ich denke, die Ladies Emotion Verlag GmbH nehmen es mir nicht übel, wenn ich behaupte: Noch vor fünf Jahren hätte es kein vierseitiger Artikel über die #Mobilität in der Stadt (der Zukunft) in ein #Frauenmagazin geschafft.

#SheDrivesMobility mit Anastasia Umrik

, , , ,
Heute ging eine für mich sehr wichtige Folge #SheDrivesMobility online. Anastasia Umrik ist nicht nur eine Persönlichkeit, die jeden Raum sofort mit ihrer #Energie und #Empathie einnimmt, sie gehört auch zu jenen, für die ich MEINE #mobility as a service #Vision gestalten möchte. Anastasia sagt von sich flapsig: "Ich biete alle Merkmale eines zur #Randgruppe gehörenden Menschen: #Weiblich, #Ausländerin und auch noch #behindert."

Keynote KickOff Semester Hammerbrooklyn

, , , , ,
„Genau, was wir gesucht haben. Super, wie Sie uns auf den Kopf gestellt haben!“ Nein, ich bin nicht unter Yogalehrende gegangen, sondern habe bei meiner #Keynote zum Kick-Off des #MobilitätsLabors Hamburg dazu eingeladen, mal weniger #technisch, sondern #menschlich zu denken.

Gesellschaftlicher Wandel braucht Emotion und Diskurs

, , , ,
Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und dem BMVI sind grad 100 junge Menschen in Lauterbach/Thüringen aktiv, um in fünf Tagen Themen für den Klimawandel nachhaltig zu überdenken, zu debattieren und lösungsorientiert zu entwickeln. Das Planungsteam übernahm vorab alle Aufgaben selbst und begleitet mit Öffentlichkeitsarbeit. Handlungsfelder wie #Mobilität, zukunftsorientierte #Raumnutzung,  #Kreislaufwirtschaft,  #Konsum,  #Klimagerechtigkeit,  #Armut und  #Bildungschancen sowie  #Digitalisierung wurden herausgearbeitet - ich durfte als Expertin heute zur  #Mobilität Input geben und die Forderungen, die im November in der  #Bundespressekonferenz vorgestellt werden, entwickeln helfen.

Jugendwerkstatt Wandelbar in Thüringen - als Expertin mittendrin

, , ,
Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und dem BMVI sind grad 100 junge Menschen in Lauterbach/Thüringen aktiv, um in fünf Tagen Themen für den Klimawandel nachhaltig zu überdenken, zu debattieren und lösungsorientiert zu entwickeln. Das Planungsteam übernahm vorab alle Aufgaben selbst und begleitet mit Öffentlichkeitsarbeit. Handlungsfelder wie #Mobilität, zukunftsorientierte #Raumnutzung,  #Kreislaufwirtschaft,  #Konsum,  #Klimagerechtigkeit,  #Armut und  #Bildungschancen sowie  #Digitalisierung wurden herausgearbeitet - ich durfte als Expertin heute zur  #Mobilität Input geben und die Forderungen, die im November in der  #Bundespressekonferenz vorgestellt werden, entwickeln helfen.

#12 #SheDrivesMobility mit Svea Raßmus von der Deutschen Bahn

, , ,
Alle 14 Tage eine neue Folge #SheDrivesMobility. Und jedes Mal wieder eine neue Facette von #Mobilität. Was ist das? Es machte 2018 fast vier Milliarden Umsatz, hat an bestimmten Tagen mehr als 2.600 Anfragen und 250.000 Social Media Anfragen? Hmm? Eine der größten deutschen E-#Commerce-Plattformen ist die von Deutsche Bahn! Svea Raßmus leitet dort unter anderem die #Onlineredaktion.

Der Kampf gegen Sexismus braucht alle Stimmen - nicht nur die der Betroffenen

, , ,
Der aktuelle ZEIT-Artikel wirft hohe Wellen in den sozialen Netzwerken. Viele männliche Reaktionen sind ungläubig, (zu) viele Frauen können nachvollziehen, was Betroffene im Artikel beschreiben. Noch deutlicher wird die Print-Ausgabe des Wochenmagazins, die ihre Wirtschaftsseite komplett mit Zitaten von Frauen bestückt, die aus ihrem beruflichen Alltag stammen. Ich finde es fantastisch, dass erstens so umfänglich zu dem Thema recherchiert und 1.500 Frauen befragt wurden, und zweitens, dass dieses Thema so prominent im richtigen Umfeld platziert wird. Bewusst nicht im Gesellschafts-Teil, sondern in der Wirtschaft.