#futuremobilitysummit in Berlin - mein Rückblick

, , , , ,
Zwei Tage trafen sich in Berlin auf dem Euref-Campus 1.200 Besucher, 80 männliche und 15 weibliche Speaker, jede Menge große PKW, nicht wenige von ihnen auch elektrisch betrieben. Ich lästere, sorry, aber optisch war das manchmal nicht sehr in der Zukunft, was ausprobiert werden konnte. Es gab Räder von Bicicli, Tretroller von Tier, ok - aber ansonsten haben wir in der Branche anscheinend immer noch nicht viel geschafft in Sachen "neu denken". Wir gießen alten Wein in schimmernde neue Schläuche, die elektrisch betrieben weniger Emissionen verursachen werden, aber wenn wir weiterhin nur mit 1,3 Personen in diesen PKW sitzen, ist niemandem geholfen.

#SheDrivesMobility: Meine Hannover-Messe Keynote als Podcast 0.1

, , , , ,
Da ich am Donnerstag krankheitsbedingt meine Keynote auf der Hannover Messe absagen musste, habe ich mich entschlossen, eine zweite Folge ohne Gast aufzunehmen. #SheDrivesMobility 0.1 ist somit "Keynote to go" - denn: Ich war gut vorbereitet, hatte Lust auf das Thema - und konnte meine Thesen nicht loswerden. Natürlich ist es nicht dasselbe, eine solche Keynote ohne begleitende Illustration und Blickkontakt vorzutragen. Dennoch hoffe ich auf rege Diskussion der von mir vertretenen Gedankengänge und Thesen.

Großartiger Auftakt mit fantastischen Frauen: MoveUp in Hamburg

, , , , ,
Tolles Gefühl. Das erste MoveUp war "ausverkauft" und unter dem Schwerpunkt "Mein Weg in die Mobilität" - und ich bin stolz, wie bunt der Reigen der Ladies war, die wir genauer kennenlernen durften.

#MobilityNetwork in Hamburg - Mein Statement im Interview

, ,
Es gibt in Hamburg Menschen, die die Mobilität verändern möchten. Keine News - ich weiß. ABER: Mit THE MOBILITY NETWORK trafen sich vor ein paar Tagen Menschen, die sonst fein in ihren Silos bleiben, sich selbst ziemlich gut finden, in dem, was sie für den Wandel tun - und dann mit ihren Scheuklappen in den Feierabend fahren. Ich hoffe, dass dieser Auftakt, organisiert von Belmoto echte Früchte tragen wird, und wir nicht "wieder nur" echauffiert Lippenbekenntnisse ausgetauscht haben. In der Gruppe, die sich traf, ist jedenfalls jede Menge Power für #Kollaboration und #Veränderung gebündelt. Wenn wir denn wollen. Ich freue mich, wenn das so bleibt. Hier ein Interview, das Philip Kneissler vorab des Termins mit mir geführt hat. Thanks for having me!

KickOff zum MobilityNetwork in Hamburg

, ,
Ich war gestern Teil einer interessanten, unternehmensübergreifenden Runde. KickOff des Hamburger MobilityNetwork. Eigentlich jedes Mal, wenn ich auf Veranstaltungen bin, wo sich die Macherinnen der neuen Mobilität treffen, steht am Ende ein: Man müsste echt mal was zusammen tun - und dann bleibt es bei diesem Bekenntnis.

#DPRGTakeoff2019 in Berlin

, ,
Ich bin neu in Berlin und freue mich sehr über mein Teilzeithauptstadtdasein. Ich habe viele berufliche Kontakte, die hier wirken, Freundinnen von mir wohnen hier – die ich nun öfter sehe als zuvor – und es macht Spaß, wie sehr alles auch in dieser Stadt zusammenwächst. Denn auch der VCD sitzt hier. Die räumliche Nähe zu Dingen, die mir wichtig sind, ist ein echter Mehrwert der Stadt. In Sachen Networking habe ich mir vorgenommen, mal in viele Ecken zu schauen, um Kontakte zu knüpfen.

Was - für - ein - Jahr!

,
Mit neuem Setting in ein spannendes 2019. Gerade bereite ich meine Keynote "Make Mobility great again" vor. Den Titel habe ich bewusst gewählt, denn öffentliche Mobilität IST besser als ihr Ruf.

#rolemodels Podcast mit Kübra Gümüsay

,
#Diversität ist erfolgreich - und anstrengend. #Unconscious #bias betrifft uns alle und ist es daher „wert“ (auch wirtschaftlich), hinterfragt zu werden.

Erstes Lab4Mobility bei door2door

,
Erstes Lab4Mobility bei door2door: Freude in vertrauten Gewässern.