Einträge von AdminKatja1973

Neue Mobilität als Teil von NewWork

Es ist doch immer wieder fantastisch, wieviel wir über New Work und Digitalisierung sprechen, posten, bloggen können – um uns dann doch wieder zu ertappen, wie wir an die Grenzen unseres eigenen Wachstums stoßen.
Auch ich habe mich jüngst viel on- und offline über diese Themen ausgetauscht, weil mich interessiert, wo die Hemmnisse des Wandels vor allem in der Arbeitswelt und in der Mobilität liegen. Denn das sind zwei meiner Schwerpunkte, die mich (bezogen auf die Mobilität) schon seit Jahrzehnten begeistern, und die untrennbar voneinander abhängen.
Denn Neue Mobilität bedeutet ebenso das Loslassen alter Strukturen wie es für das neue Arbeiten vonnöten ist.

Wahl in den VCD-Bundesvorstand – danke!

Es ist an der Zeit, Ärger nicht nur zu spüren, sondern auch zu äußern. Deutlich. Menschen, die den #Mobilitätswandel vorantreiben, sind Kummer gewohnt. Denn #Wandel ist zäh. Aber die Vision einer nachhaltigen, Lebensqualität steigernden, urbanen Mobilität ist stark. Und macht #Mut.

Über das so genannte Scheitern

Eine Bekannte verschweigt sieben Wochen, dass sie eine Prüfung im Studium nicht geschafft hat – und damit das Studium beendet ist. Sie hat einen tollen Job und sich das Studium „on top“ aufgeladen. Aber das spielt in dem Moment keine Rolle.
Ein Freund, der mich immer wieder in Gesprächen fragt, was er schon „geschafft“ habe. Alle Projekte, die ihm wichtig waren, seien gescheitert. Dass diese Projektideen von anderen begeistert aufgenommen wurden und er Mentor war, interessiert ihn nicht. Weil er „nur“ inspiriert, und nicht beendet hat.
Das sind nur zwei Beispiele, die mich auf die Idee brachten, dieses so genannte „Scheitern“ zu thematisieren. Weil ich es in meinem Leben nicht kenne. Woran liegt das?