Vor ziemlich genau einem Jahr machte ich mich auf den Weg nach Komplizinnen, um den Hub der Women in Mobility für Hamburg zu gründen. Gestern trafen sich 35 Ladies – “ausverkauft”. Und: Es war fantastisch! Der Hub Hamburg von Women in Mobility zeigte auch beim 4. #MoveUp, wie vielfältig unsere Branche ist. Und wie wertvoll Quereinsteigerinnen für diese sind. Vor allem für die Herausforderungen, die aktuell die #Klimakrise an uns stellt. Daniela Dahlhoff (#Grüne Nord) und Andrea Kupke (#ADFC Hamburg) stiegen mit uns ein in die Hakeligkeiten regionaler #Verkehrsplanung, das Ringen um #Straßenraum für #Rad- und #Fußverkehr sowie kleine Erfolge wie dem Ausbau von #Velorouten.

Andrea Weidinger vom ITS Hamburg 2021 GmbH appellierte deutlich an uns, den #Weltkongress in zwei Jahren sehr viel #weiblicher zu gestalten. Das scheint auch nicht schwierig zu sein, war in der Eröffnung in #Singapur vor ein paar Tagen doch nur eine Frau auf der Bühne.

Beim anschließenden Networking wurde immer wieder gelacht – oft fiel der Satz: „Ich hätte nie gedacht, mal in dieser Branche zu arbeiten.“
Aber ist frau erstmal „drin“, dann lässt sie das Thema nicht mehr los.
Ob als Planerin von #Autobahnen, Beraterin von #Verkehrsunternehmen, #Infrastrukturverantwortliche im #Hafen…

Die Themen der Branche sind SO bunt – wird Zeit, dass die Branche es auch endlich wird!

Danke Ladies. Meine Akkus für „Hope for change“ sind wieder zum Bersten voll!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.